lupe Suche   |  English
Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Im Mittelpunkt steht der Mensch
Im Mittelpunkt erfolgreicher Arbeit steht bei Klenk & Meder der Mensch. Jede einzelne Mitarbeiterin und jeder einzelne Mitarbeiter leistet ihren bzw. seinen Beitrag zum gemeinsamen Erfolg und ist am Prozess der kontinuierlichen Verbesserung ständig beteiligt. Darüber hinaus trägt jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter dazu eine Atmosphäre zu schaffen, in der Raum für Leistung, Einsatzbereitschaft und Teamgeist vorhanden ist.Mit 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Klenk & Meder ein wichtiger überregionaler Arbeitgeber. Ob als Lehrling, Monteur, Techniker oder kaufmännischer Angestellter, bei Klenk & Meder bietet sich Menschen mit fundierter Ausbildung, Eigeninitiative und Hausverstand eine Daueranstellung mit großen Zukunftschancen.


Ausbildung, Schulung und Weiterbildung
Klenk & Meder legt Wert auf eine professionelle und praxisorientierte Aus- und Weiterbildung. Deshalb steckt hinter allem, was Klenk & Meder macht, ein immenses Know-how. Jeder Kunde profitiert von dieser Fachkompetenz! In den letzten 50 Jahren wurden über 1.000 Lehrlinge ausgebildet. Viele von ihnen betreuen heute Topbereiche im Unternehmen. Gut ausgebildete Mitarbeiter mit hoher technischer und sozialer Kompetenz sichern die Zukunft des Unternehmens und die Zufriedenheit der Kunden. Weiterbildung nicht nur ein viel zitiertes Schlagwort in unserer sich immer schneller wandelnden Welt, sondern unabdingbare Voraussetzung, um im wirtschaftlichen Leben seine Position behaupten zu können. Sei es, um auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben oder auf Änderungen bei gesetzlichen Bestimmungen reagieren zu können. Klenk & Meder antwortet auf die ständigen Veränderungen in der Technik- und Wirtschaftswelt schon seit vielen Jahren mit umfassenden internen Schulungen seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein umfangreicher, detaillierter Aus- und Weiterbildungsplan gewährleistet, dass unser Montage-und Technikpersonal immer auf dem aktuellen Stand ist und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laufend und gezielt ihr Know-how erweitern.

50 Jahre verlässlicher Arbeitgeber in Österreich

700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

5 Standorte in Österreich (St. Pölten, Krems, Purgstall, Wiener Neudorf und Wieselburg)

Baustellen im In- und Ausland

Ausbildungsbetrieb mit über 1.000 ausgebildeten Lehrlingen

Geringe Fluktuation

Viele eigene ehemalige Lehrlinge in Führungspositionen

Eigene Lehrlingsakademie

Laufende Schulungen und Weiterbildung

Zacken

Schon als Jugendlicher habe ich mich für den Beruf des Elektroinstallateurs interessiert und vor 36 Jahren bei Klenk & Meder als Lehrling begonnen, war Monteur, später Projektleiter, Filialleiter in Wien und bin nun Prokurist in der Zentrale in St. Pölten. In Österreich haben wir einen Facharbeitermangel. Sehr schwierig ist es schon jetzt Lehrlinge zu bekommen. Dabei werden ausgebildete Fachkräfte in Zukunft gefragt sein. Noch nie waren die Chancen für Lehrlinge, Karriere zu machen, größer. Wenn das keine Motivation ist!

Gerald Lettner, Prokurist

Bei mir hat sich die Frage gestellt, HTL oder eine Lehre. Und die Entscheidung, die Elektrotechnikerlehre bei K&M zu machen, war ein Glücksgriff. 1989 habe ich begonnen, damals waren wir so um die 12 Leute, heute sind wir hier in Krems 120, und ich leite die Technikgruppe, bin sozusagen mitgewachsen im Unternehmen. Mein Beispiel zeigt, wie so viele andere hier im Betrieb, welche Aufstiegsmöglichkeiten sich bei K&M bieten.

Jürgen Unterberger, Gruppenleiter

Als Bürolehrling habe ich vor 21 Jahren bei  K&M angefangen, nach zwei Jahren HTL. Damals hat man als technischer Zeichner mit Tusche und Leuchtstift die Pläne gezeichnet. Jetzt arbeiten wir schon lange mit Computer und CAD-Programmen. Mich fasziniert die Arbeit mit Linien, Pixeln und Punkten. Kein Plan, keine Baustelle ist gleich, wir arbeiten ganz individuell. Hier bei K&M sind wir absolut am neuesten Stand der Technik. Warum man bei K&M mit einer Lehre gut beraten ist? Wenn man engagiert ist, hat man hier eine faire und sichere Arbeit und tolle Aufstiegsmöglichkeiten.

Andreas Mayerhofer, Gruppenleiter CAD