lupe Suche   |  English
Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

WU Wien Wartung

Projektdaten
Auftraggeber: Campus WU GmbH
Auftragsvolumen: 36.000 Euro/Jahr
Fertigstellung: laufend
Abteilung: Wartung
Geschäftsbereich: Wartung
Projektart: Bildung/Kinderbetreuung
Foto: BIG/Zaha Hadid

Andreas Enne

Projektleiter
a.enne@klenk.at

Zacken
Über das Projekt

Andreas Enne: 
Ständig neue behördliche Anforderungen machen es notwendig, vorhandene elektrotechnische Anlagen genau, qualitätsbewusst und konsequent zu überprüfen und zu warten. Immer mehr Anlagenbetreiber sind sich dessen bewusst, da kommt die K&M- Wartungsabteilung ins Spiel, weil wir dafür spezialisierte Fachkräfte haben, die diese Aufgaben fachgerecht durchführen können.

Projektbeschreibung

Der neue Campus der WU Wien ist ein engagiertes und architektonisch einzigartiges Projekt. Neben der Stararchitektin und Pritzker-Architekturpreisträgerin Zaha Hadid haben viele namhafte Architekten hier ihre gestalterischen Spuren hinterlassen. Klenk & Meder war auch schon beim Bau mit den technisch anspruchsvollen Installationen beschäftigt. Da aber nicht nur die einmalige Installation, sondern auch die nachträgliche Betreuung und Wartung bei Projekten immer wichtiger und wertvoller wird, hat sich Klenk & Meder entschlossen, diese Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten in einer eigenen Wartungsabteilung zu bündeln.


Techniker Andreas Enne von der Technik 2 betreut nicht nur die WU Wien, sondern auch andere große Objekte wie das Bundesverwaltungsgericht oder das Luxushotel Park Hyatt im Goldenen Quartier. Gemeinsam mit Spezialservicetechnikern von den Herstellern wartet der Klenk & Meder-Servicetechniker Michael Manseder mit seinem Team innerhalb von zwei Wochen die gesamte elektrotechnische Ausstattung der in den Wartungsverträgen beinhalteten Objekte. Zu den Arbeiten gehören etwa die Überprüfungen der Niederspannungsverteilungen, der EIB-KNX-Steuerung, des Behindertennotrufes, der Dachrinnen- und Flächenheizungen, der induktiven Höranlagen in den Vortragssälen, der Rauch- und Wärmeabzugsanlagen und des elektroakustischen Notfallsystems – der Evakuierungsanlage über Lautsprecher. Eine konsequente und gründliche Instandhaltung ist für den Anlagenbetreiber ein wichtiges Instrument, auch um Kosten zu sparen. Denn wenn ein Teil einer Anlage erst einmal aufgrund fehlender Wartungsarbeiten defekt ist, kann dies weitere Folgeschäden nach sich ziehen, und dann wird es teurer als die jährliche Wartung. Um diese Kosten für den Kunden möglichst gering zu halten, ist das bestens ausgebildete Team rund um Andreas Enne aktiv.