lupe Suche   |  English
Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Austria Campus

Projektdaten
Auftraggeber: Signa Projektgesellschaften
Auftragsvolumen: 17 Mio. Euro
Fertigstellung: 11/2019
Abteilung: Technik 5
Geschäftsbereich: Elektrotechnik, Leitungsbau, SKT, Netzwerktechnik
Projektart: Bürogebäude
Foto: Bank Austria/Lukas Bezila

Ing. Thomas Lakomy

Projektleiter
t.lakomy@klenk.at

Zacken
Über das Projekt

Ing. Thomas Lakomy:
Die unglaubliche Dimension des Projektes Austria Campus in Wien macht es sehr speziell. Unsere Technikabteilung 5 war federführend in einer ARGE. Allein unser Team arbeitete vor Ort teilweise mit 120 Monteuren – vom Bauprovisorium über die Baustrominfrastruktur der Anlage bis hin zur Endinstallation weiterer Baufelder auf einer Gesamtfläche von 120.000 m².

Projektbeschreibung

Das Arbeitsleben und speziell die Office-Arbeit zeitgemäß und innovativ zu definieren – das ist die Philosophie von The Living Office im AUSTRIA CAMPUS in Wien. Zentral, an einer verkehrstechnisch attraktiven Stelle, neben dem Bahnhof Wien Praterstern gelegen, präsentiert sich dieses Vorhaben als qualitätsvoller und moderner Office-Komplex. Nicht nur Büroräume sind hier untergebracht, auch attraktive Nahversorger, Gastronomie und wichtige Service-Einrichtungen befinden sich direkt vor Ort, wie z.B. Kinderbetreuung oder medizinische Versorgung. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass unsere Technikabteilung 5 unter der Leitung von Ing. Thomas Lakomy federführend in einer ARGE bei diesem hochwertigen Projekt tätig war. Das Team, das mit bis zu 120 Leuten auf der Baustelle vertreten war, arbeitete von Beginn an, ab 2015, vor Ort.  Schon das elektrische Bauprovisorium wurde übernommen, danach sorgte man sowohl für die gesamte Baustrominfrastruktur als auch für die Bauprovisorien im laufenden Arbeitsprozess. Darüber hinaus war man auch für die elektrotechnische Ausstattung des Baufeldes 5 verantwortlich und arbeitete ebenso am Baufeld 6, wo man die Arbeiten für ein Betriebsrestaurant, das Veranstaltungszentrum sowie Brandmeldeanlagen, Mietinstallationen und die Sicherheitsbeleuchtung übernahm. Da war starker Teamgeist vonnöten. Dabei standen Lakomy im Büro Ing. Andreas Spindler und Lukas Sieder hilfreich zur Seite, vor Ort war der umsichtige Christian Falkensteiner auch als Obermonteur der ARGE tätig – er wurde von Jürgen Böhm und Wilhelm Baur unterstützt. Da man auch bis 2020 am Baufeld 7, weiteren Living-Office-Räumen, tätig ist, wird im Gesamtausbau allein auf die Technik 5 eine bearbeitete Fläche von 120.000 m² entfallen – ein auch für Klenk & Meder-Maßstäbe gewaltiges Projekt, das vom Team konsequent, qualitätsvoll und trotz straff getakteter Terminpläne zeitgerecht bewältigt wurde und wird.