lupe Suche   |  English
Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Loft City Brotfabrik

Projektdaten
Auftraggeber: Loftcity GmbH & Co KG
Auftragsvolumen: 1,5 Mio. Euro
Fertigstellung: 5/2015
Abteilung: Technik 7
Geschäftsbereich: Elektrotechnik
Projektart: Bürogebäude
Foto: AnnA BlaU

Michael Loidl

Projektleiter
m.loidl@klenk.at

Zacken
Über das Projekt

Ernst Letschka:
Noch als Obermonteur habe ich vor acht Jahren dieses spannende Projekt begonnen, daher wusste ich über die Baustelle Bescheid. Erfahrungen, die ich nun seit meinem Wechsel ins Büro sehr gut einsetzen kann. Besondere Herausforderungen waren bei der Loft City die vielen unterschiedlichen Oberflächenstrukturen der einzelnen Gebäudeteile, mit denen wir es zu tun hatten.

Projektbeschreibung

Mitten im 10. Bezirk von Wien erstreckt sich auf dem historischen Gelände der ehemaligen Wiener Ankerbrotfabrik eine gediegene und kulturell hochaktive Welt – fast ein eigener Stadtteil. In den Backsteingebäuden, die teilweise bis auf das Jahr 1891 zurückgehen, wurden und werden auf ca. 16.000 m² Grundfläche in 12 Bauwerken rund 26.000 m² großzügige Lofts errichtet. Neben den Lofts  beherbergt dieser urbane Raum, gruppiert um zwei interessante Innenhöfe, auch Ateliers, Galerien, Büros, Gastronomie und eine Veranstaltungshalle. Seit 2008 ist auch ein Team der Technik 7 um Gruppenleiter Michael Loidl an dieser städtebaulich reizvollen Aufgabe beteiligt.  „Step by step“ wurden hier aus den historischen Gebäudeteilen moderne und individuelle Arbeits-, Lebens- und Wohneinheiten gestaltet. Klenk & Meder installierte dabei unter anderem eine Trafostation, die komplette Niederspannungshauptverkabelung, ein Netzersatzaggregat, die Notbeleuchtung und die Brandmeldeanlage. „Wir müssen hier sehr flexibel sein, weil neben den allgemeinen Bereichen bei Bedarf auch immer wieder individuelle Lösungen für die jeweiligen Lofts installiert werden müssen“, so Loidl, der bei dieser Baustelle im Laufe der Zeit einige seiner Agenden im Büro an seinen ehemaligen Obermonteur Ernst Letschka übergeben hat.