lupe Suche   |  English
Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Landesgalerie Niederösterreich

Projektdaten
Auftraggeber: Artes Grundstückvermietungs GmbH
Auftragsvolumen: 2,65 Mio. Euro
Fertigstellung: 04/2019
Abteilung: TK1
Geschäftsbereich: Elektrotechnik
Projektart: Freizeit/Kultur/Sport
Foto: Faruk Pinjo

Ing. Josef Fertl

Projektleiter
j.fertl@klenk.at

Zacken
Über das Projekt

Ing. Josef Fertl:
Als besonders herausfordernd bei den Elektroinstallationen in der Landesgalerie NÖ erwies sich die Herstellung der Einlegearbeiten direkt in den Sichtbeton. Dabei musste unser Team äußerst genau und sorgfältig arbeiten, da nachträglich nichts verändert werden konnte. Schon kleinste Abweichungen bei den Betoneinlegearbeiten wären störend gewesen.

Projektbeschreibung

Mit einer außergewöhnlichen Architektur präsentiert sich die neue Landesgalerie Niederösterreich in Krems. Geplant vom Architektenbrüderpaar marte.marte, dreht sich der zeitgenössische Baukörper, der Teil der Kunstmeile Krems ist, in zwei Richtungen: einerseits zum historischen Stadtkern, andererseits zur Donau, in deren Nähe er sich befindet. Seit Mai 2019 ist die Landesgalerie für Ausstellungen geöffnet. Beim Bau dieses weiteren Höhepunktes architektonischen Schaffens in Niederösterreich war auch Klenk & Meder beteiligt.  Unter der Projektleitung des Technikers Ing. Josef Fertl installierte ein Team rund um Obermonteur Jürgen Niederer die vollständige Elektrotechnik. Dabei erwiesen sich die Betoneinlegearbeiten als besondere Herausforderung für die Montagegruppe. Auslasse wurden millimetergenau in den Sichtbeton eingelegt, nachträgliche Veränderungen waren unmöglich. 
Auch die schiefen Wände, ein besonderes Merkmal des Architekturkonzeptes, forderte das Team, das während der Arbeiten an den Betondecken darauf achten musste, dass die hergestellten Einlegearbeiten von anderen Bauteams nicht beschädigt wurden. Österreichweit erstmalig ist bei der Landesgalerie ein Rauch-Ansaug-System in der Betondecke eingelegt worden, die sich gleichzeitig als tragender Bestandteil der Haustechnik zeigt. Auch die Beleuchtung, Notbeleuchtung, die MSR, die Alarmanlage, Zutrittskontrolle, EDV- und Videoüberwachungsverkabelungen wurden vom Klenk & Meder-Team eingebaut, ebenso wie die KNX-Steuerung mit Touch-Panels und Leitstandbedienung, die in Zusammenarbeit mit Siegfried Führer, dem KNX-Spezialisten in Krems, installiert wurde. Ein gelungenes Beispiel dafür, dass Klenk & Meder bei Elektroinstallationen in zeitgenössischer Baukunst kompetent und plangerecht arbeitet.