Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

Hotel Jaz in the city Vienna

Projektdaten
Auftraggeber: Hotelprojekt WMG GmbH
Auftragsvolumen: 1,36 Mio. Euro
Fertigstellung: 12/2020
Abteilung: TB Purgstall/Wieselburg (TBP)
Geschäftsbereich: Elektrotechnik, SKT, Netzwerktechnik
Projektart: Gastronomie/Hotel
Foto: Jaz in the city

Günther Punz

Projektleiter
g.punz@klenk.at

Zacken
Über das Projekt

Günter Punz:
Hinter dem „Jaz in the city“-Projekt in der Windmühlgasse steckt ein besonderes Hotelkonzept, das vor allem musikalische Events miteinbezieht. Unser Team musste gelegentlich auf neue Planungssituationen, die sich aus dem Umbau einer vorhandenen Baustruktur ergaben, reagieren. Das Team hat das aber gut bewältigt und ist gerade mit der Finalisierung beschäftigt.

Projektbeschreibung

Cool und hip sind die „Jaz in the city“-Hotels, die in vielen angesagten europäischen Metropolen zu finden sind und vor allem als musikalische und gastronomische Hotspots fungieren. Auch in Wien, in der Windmühlgasse, wird spätestens im nächsten Jahr ein Hotel, das nach eigenen Angaben den Sound und die Vibes der Stadt pulsieren lässt, Zimmer und jede Menge Musik in Form von Live-Gigs und DJ-Events anbieten. Zurzeit arbeitet ein Klenk & Meder-Team daran, diese besondere Form des Hotelbetriebes in der Bundeshauptstadt möglich zu machen. Projektleiter Günter Punz und ein Montageteam, geleitet von Obermonteur Martin Doppler, sorgen für die elektrotechnische Ausstattung des ehemaligen Bürogebäudes, das in ein Designerhotel mit 165 Zimmern umgewandelt wurde. Die Installation vom Stark- bis zum Schwachstrom, von der Brandmeldeanlage, der Sicherheitsbeleuchtung über die Verkabelung der Lautsprecher und der EDV bis hin zur Videoüberwachung wurde vom Klenk & Meder-Team erledigt. Auch in der Tiefgarage, die ausreichend Parkraum zur Verfügung stellen wird, wurde gearbeitet. Als schwierig erwies sich dabei die Anlieferung des Materials, da die von der Baufirma angemietete Ladefläche vor dem Haus meist mit großen Lkws verstellt war. Aus diesem Grund wurde in der Parkgarage nebenan während der Bauzeit ein Stellplatz angemietet. 
Das augenfällige Merkmal des „Jaz in the city“-Hotelkonzeptes, die besondere Affinität zur Musik, zeigt sich in den Räumlichkeiten. So ist etwa eine Bar mit DJ-Pult integriert, dazu gibt es auch im „Jaz in the city Vienna“ eine Sky Bar und fünf luxuriöse Suiten im siebenten Obergeschoß. Aufgrund des Designs und der durch den Umbau vorhandenen Baustruktur, was mitunter zu Planänderungen führte, musste das 7- bis 10-köpfige Team auch flexibel und rasch auf neue Situationen reagieren – dies gelang bestens.