Facebook
Instagram
Youtube
Xing
Linkedin
Twitter

CHECK-IN 3 Flughafen Wien

Projektdaten
Auftraggeber: Flughafen Wien AG
Auftragsvolumen: 5,5 Mio. Euro
Fertigstellung: 06/2012
Abteilung: Technik 1
Geschäftsbereich: Elektrotechnik
Projektart: Infrastruktur/Verkehr
Foto: Flughafen Wien/Roman Boensch

Ing. Ferdinand Eder, MBA

Projektleiter
f.eder@klenk.at

Zacken
Über das Projekt

Ing. Ferdinand Eder, MBA:
Das Schwierigste war die enorme Größe des Objektes, allein das Terminalgebäude ist 270 m, der Pier Süd 450 m lang. Die Logistik, das Material und die vielen Leute – wir hatten durchschnittlich 100 Mitarbeitern auf der Baustelle – an den richtigen Platz zu bringen, war eine enorme Herausforderung. Aber es hat alles gut funktioniert. Getreu meinem Motto: Geht nicht gibt´s nicht!

Projektbeschreibung

2006 wurde der Grundstein für eine Terminalerweiterung, genannt „Skylink", am Flughafen Wien gelegt. Doch aufgrund einer enormen Kostenexplosion und Schwierigkeiten bei der Projektierung musste eine notwendige Bauunterbrechung vorgenommen werden. Im Februar 2010 wurde unter dem Namen „Check-in 3" das Projekt neu aufgestellt und unter neuer Projektleitung die Fertigstellung begonnen. Im August 2010 stieg Klenk & Meder als Subunternehmen der Kremsmüller Industrieanlagenbau KG in das voluminöse Bauprojekt ein.Techniker Ing. Ferdinand Eder, MBA, seine beiden Obermonteure Günter Gerstl, Ewald Seidl und deren Teams sorgten in Folge für eine planmäßige und einwandfreie Fertigstellung der Starkstrominstallationen.